Sonneninsel Outdoor Wetterfest

Chillen im GartenWer liegt denn nicht gerne im Garten und entspannt? Eine Sonneninsel ist da genau das Richtige. Sie zählt zu den Gartenmöbeln und bietet mehr Platz als eine gewöhnliche Liege.Sie ist entweder rund oder oval, selten eckig und bietet mehreren Personen Platz. Kein Wunder, viele von ihnen sind 180 cm oder sogar 230 cm groß und sorgen für höchsten Komfort. Es ist aber auch möglich, dass die einzelnen Teile versetzt auseinandergestellt werden und so mehrere Teile genutzt werden können.

Dank ihrer hochwertigen Materialien übersteht sie auch arge Witterungsbedingungen, wie Regen, Frost und auch gegen starke Sonneneinstrahlung ist sie hervorragend geschützt und somit wetterfest. Für den hohen Komfort sorgen die Kissen und Polster, die normalerweise im Lieferumfang enthalten sind. Hinzukommen weitere Gegenstände, wie zum Beispiel ein kleiner Tisch, ein Hocker oder eine Abdeckung, eine Abdeckplane oder Schutzhülle.

Durch dieses Zubehör bietet sie auch hervorragenden Schutz vor Schatten, der bei dieser aggressiven Sonneneinstrahlung natürlich nicht fehlen darf. Erwähnenswert ist auch, dass eine Sonneninsel immer mindestens aus zwei Teilen besteht, dem Dach und der Auflage.

Wo wird sie genutzt?

Dieser Eyecatcher kann an verschiedenen Orten platziert werden, wie zum Beispiel auf einer Terrasse, Ihrem Balkon oder an einem anderen beliebigen Ort Ihres Outdoor Bereiches beziehungsweise Wintergarten.

Das sollten Sie bei der Liegefläche beachten

GartenliegeOhne die Liegefläche geht es einfach nicht. Daher sollten Sie immer darauf achten, dass Sie intakt ist. Dazu gehört auch, dass ihr Gestell stabil ist und aus einem Material gefertigt wurde, welches nicht rostet oder und insgesamt einen festen Stand bietet. Auf der anderen Seite ist es wichtig, dass sie auch leicht ist und einfach bei Bedarf versetzt werden kann. Schließlich verrückt jeder mal seine Loungemöbel, oder?

Infos zu den Polsterungen

Es kann immer mal wieder vorkommen, dass die Polster wie Auflage oder Kissen dreckig werden. Aus diesem Grund sollten Sie von vornherein auf Polster setzen, die leicht zu reinigen sind und zugleich auch wetterfest sind.

Die Abdeckung – ohne geht es nicht

Sie haben beim Dach zwei Möglichkeiten. Entweder sie entscheiden sich für die manuelle oder die elektrische Variante. Letztgenannte ist teurer im Preis, dafür aber komfortabler. Die erste Variante erfordert etwas Muskelkraft, aber dafür auch weniger Pflege.

Was Sie beim Kauf beachten sollten

Stylische GartenmöbelVorm Kauf sollten Sie sich fragen, ob und wenn ja welches Zubehör Sie brauchen und ob sie günstig oder teuer sein soll. Wenn Sie einen kleinen Tisch dazu möchten, dann sollten Sie eine Sonneninsel mit Zubehör kaufen. Oft kriegen sie das sehr günstig. Wahrscheinlich sollte sie auch nicht zu schwer sein und sie sollte nicht zu groß sein, also empfiehlt es sich vorab das vorhandene Arreal auszumessen. Daneben geht es auch um die Pflege. Vor allem, wenn sie nicht günstig war, sollte auf eine einfache Pflege geachtet werden.

Gegebenenfalls sollte ein Ersatzabdeckung, Ersatzbezug oder eine separate Abdeckhaube angeschafft werden. Im selben Kontext geht es auch um die Beständigkeit bei verschiedenen Witterungen, weshalb die Frage nach einem elektrischen oder mechanischer Abdeckung gestellt werden kann.

Auch die Ausstattung ist wichtig. Hierzu zählen Sitzunterlage, die Kissen und weitere Polster. Letztens ist von Belang, dass die Verarbeitung der Einzelteile sehr gut ist und dass sie problemlos miteinander kompatibel sind.

Wie schützen Sie sich vor den Witterungen?

Es soll ja Personen geben, denen es gar nichts ausmacht, wenn es mal so richtig heiß ist, regnet oder ein steifer Wind durch den Garten fegt und damit dann die kleine Ruheoase zunichte gemacht wird, ist es wichtig, dass ein verstellbares Verdeck genutzt wird, welches mittels einer Feststellschraube ganz leicht eingestellt werden kann.

Sonneninsel Look

Die Sonneninsel gibt es in verschiedenen Formen und Farben. Ganz egal, ob Sie eine in Grau, Braun, Weiss oder Schwarz haben möchten. Sie werden fündig. Auch bei den Formen gibt es eigentlich kaum eine Grenze. Ob in eckig, rund, als Muschel oder rund. Sie werden mit Sicherheit das passende Gartenmöbelstück finden.

Was ist besser? Rattan oder Polyrattan?

Wenn Sie sich für Rattan entscheiden, beachten Sie, dass es zwar relativ stabil ist, aber nicht unbedingt wetterfest. Außerdem erfordert es sehr viel Pflege. Polyrattan hingegen schon und es kann auch gut mit Hitze und Kälte umgehen.